ArtMaks Kulturreisen

Kulturreisen Programm herunterladen

 

Kunstmuseum Moritzburg  

Donnerstag, 25. Oktober 2018  

Gustav Klimt. Der Zauberer aus Wien

»Wer etwas über mich als Künstler, denn das allein ist bedeutend, wissen will, der sollte aufmerksam meine Bilder betrachten und dort finden, was ich bin und was ich will.«

Gustav Klimt. Bildnis der Marie Henneberg 

Einzige Ausstellung des Wiener Jugendstilmeisters in Deutschland anlässlich des 100. Todestages von Gustav Klimt

Die besonderen Sammlungs- und Rezeptionsumstände für das Werk von Gustav Klimt sind der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Anlass, zum 100. Todestag des Künstlers im Jahr 2018 als einziges Museum in Deutschland auf das Schaffen des Malers mit einer ihm gewidmeten monografischen Ausstellung aufmerksam zu machen.

Die Ausstellung wird in enger Zusammenarbeit mit dem Nachlass des Künstlers sowie den österreichischen Partnern von der Albertina und der österreichischen Galerie Belvedere in Wien vorbereitet. 

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Eintritt und Führung durch die Ausstellung
  • Trinkgelder 
  • ArtMaks Kulturreisen Reisebegleitung

 

Reisepreis:

  • Pro Person: 65,- EURO

 

Buchungsanfrage


 

Hamburg Ballett  

Donnerstag, 8. November 2018

Beethoven-Projekt  

Ballett von John Neumeier

Hamburg Ballett. Beethoven-Projekt

»Persönliche Gedanken und große Jubiläen kommen manchmal zusammen. Über viele Jahre habe ich mir überlegt, ein größeres Projekt mit Ludwig van Beethovens Musik zu realisieren. Beethovens großartige Musik hat mich immer wieder tief berührt, ohne dass daraus bisher ein abendfüllendes Werk entstanden wäre. Mit Blick auf die anstehende Saison hatte ich das Gefühl, dass die Zeit dafür nun reif ist. Das große Beethoven-Jubiläum, das im Jahr 2020 ansteht, ist dafür ein zusätzlicher Ansporn.« John Neumeier

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 1x Karte sehr gute Kategorie
  • Trinkgelder
  • ArtMaks Kulturreisen Reisebegleitung

 

Reisepreis:

  • Pro Person: 139,- EURO

 

Buchungsanfrage


 

Theater Magdeburg  

Sonntag, 18. November 2018

Don Pasquale

Dramma buffo in drei Akten von Gaetano Donizetti

Don Pasquale. Bühnenbildmodell

Ein komischer Alter, ein junges Liebespaar und ein ränkeschmiedender Intrigant: Die Oper »Don Pasquale« erinnert in Vielem an komische Vorgänger wie Rossinis »Barbier von Sevilla«. Und doch hebt Donizetti hier das Genre durch die Verknappung auf vier Hauptfiguren und deren stärkere Psychologisierung auf eine andere Ebene. Er nimmt die Tragik des betrogenen Don Pasquale ebenso ernst wie den (zunächst) unglücklich liebenden Ernesto.

Vor der Aufführung haben Sie eine Möglichkeit, das neue „Dommuseum Ottonianum Magdeburg“ zu besuchen. Im November 2018 eröffnet - als einer der herausragenden Museumsbauten Deutschlands.

Der Züricher Architekt Tristan Kobler verwandelt die imposante Schalterhalle der ehemaligen Reichsbank in ein innovatives Museum der Zeit-, Kunst- und Kulturgeschichte, das seinesgleichen in Europa sucht.

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 1x Karte sehr gute Kategorie 
  • Trinkgelder
  • ArtMaks Kulturreisen Reisebegleitung

 

Reisepreis:

  • Pro Person: 79,- EURO

 

Buchungsanfrage


 

Hamburg Ballett  

Mittwoch, 16. Januar 2019  

Brahms/Balanchine  

Ballett von George Balanchine

 Hamburg Ballett. Brahms/Balanchine

Der Ballettabend Brahms/Balanchine vereint zwei Choreografien des legendären New Yorker Ballettchefs George Balanchine, der als Erbe von Marius Petipa gilt. Mit dem Brahms-Schoenberg Quartet schuf er das erste sinfonische Ballett für „New York State Theater“ – ein beeindruckendes Tanzstück für großes Ensemble. Liebeslieder Walzer ist dagegen ein intimes Ballett, das John Neumeier gezielt nach Hamburg holt.

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 1x Karte sehr gute Kategorie  
  • Trinkgelder
  • ArtMaks Kulturreisen Reisebegleitung

 

Reisepreis:

  • Pro Person: 139,- EURO

 

Buchungsanfrage


 

Staatsoper Hamburg  

Dienstag, 19. Februar 2019

Orphée et Eurydice  

Christoph Willibald Gluck   

Inszenierung und Choreografie von John Neumeier

 

Seit jeher übertrifft John Neumeier gängige Erwartungen, indem er sich als Künstler nicht allein auf die Rolle eines Choreografen festlegen lässt. Mit der Premiere von Christoph Willibald Glucks „Orphée et Eurydice“ an der Lyric Opera Chicago übernahm er 2017 erstmals in den USA eine Opernregie in Kombination mit Choreografie sowie Bühnenbild, Kostüm- und Lichtdesign – und ermöglichte so eine ungeahnte Verschränkung der Kunstsparten Ballett und Oper.

Ausgangspunkt dieses innovativen Zugriffs war die Pariser Fassung von 1774, für die der Komponist umfangreiche Tanzeinlagen vorsah. Die dynamische Kopplung von Musik und Tanz ist für John Neumeier jedoch kein Selbstzweck. Seine moderne Adaption des Handlungsgerüsts ist von Glucks Idee inspiriert, menschliche Emotionen intuitiv erfahrbar zu machen: „Wir alle haben Verlusterfahrungen gemacht – auch wenn sie nicht die Dimension des Wahnsinns erreichen, wie sie meiner Ansicht nach in 'Orphée' gezeigt werden.“

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 1x Karte sehr gute Kategorie
  • Trinkgelder
  • ArtMaks Kulturreisen Reisebegleitung

 

Reisepreis:

 

  • Pro Person: 146,- EURO

 

 

Buchungsanfrage

 

 

* Wichtige Hinweise:

- Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen von ArtMaks Kulturreisen

- Änderungen vorbehalten

- Mindestteilnehmerzahl 20 (falls nicht anders angegeben) 

- Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung!